Autosanguis-Stufentherapie

Autosanguis-Stufentherapie

Die klassische Eigenblut-Therapie hilft, die körpereigene Abwehr zu mobilisieren und gehört zu den Reizkörper-Therapien mit dem Ziel der Umstimmung.

In modifizierter Form wird das Blut vor der Injektion aktiviert bzw. mit Medikamenten versetzt. Wir verwenden homöopathische Präparate. Die Therapie hat sich bei Infektionskrankheiten, vor allem bei akuten Infekten mit Fieber, bewährt. Sie setzt den Heilungsprozess in Gang. Die Therapie hilft bei Ekzemen und allergischen Krankheiten, bei Asthma und chronischen Schmerzzuständen. Das aus der Vene entnommene körpereigene Blut wird direkt in die Muskulatur gespritzt. Die Menge an Eigenblut wird im Verlauf der Therapie gesteigert (Autosanguis Stufentherapie). Das injizierte venöse Eigenblut enthält Bestandteile, die zu gezielten Abwehrmaßnahmen des Körpers führen und dadurch den Stoffwechsel aktivieren. Der Körper wird widerstandsfähiger!

Eigenblutbehandlung bei Kindern

Infektanfälligkeit, Allergien oder Neurodermitis sind oft schon bei kleinen Kindern ein häufiger Behandlungsgrund. Eine Injektionsbehandlung möchte man Kindern nicht zumuten. Da Kinder auf milde Reize im Gegensatz zu Erwachsenen noch gut ansprechen ist eine Eigenblutbehandlung mit über mehrere Wochen einzunehmenden Tropfen Erfolg versprechend.

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Mo – Fr:

7.30 – 12.00 Uhr

Mo, Di, Do:

15.00 – 18.00 Uhr

Anschrift

Doktores Löw

Friedrich-Ebert-Straße 6
91757 Treuchtlingen

T 09142-8624
F 09142-9739796

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z