Reisetips und Apotheke

Sonnenschutz:

Im Süden, am Wasser und auf den Bergen ist die Sonneneinstrahlung hoch! Denken Sie an hohen Lichtschutzfaktor besonders bei Kindern, an Kopfbedeckung und UV undurchlässige Kleidung, sowie auch an Sun-Blocker für die Lippen.

Hitze

Die sind wir hier nicht gewohnt! Trinken Sie ausreichend viel (Urin soll hell sein). Meiden Sie größere Anstrengungen

Mückenschutz

Immer wichtig, im Malariagebiet unerlässlich! Moskitonetz, Lösung zum Einreiben, z. B. Zanzarin®, Autan®, Moskito-Coils, sonst empfiehlt sich z. B. Tavegil®-Gel, Soventol® für Mückenstiche, Allergien, Juckreiz.

Durchfall

Trinken Sie viel! (z.B. 1l Wasser kochen, mit 2 TL Salz und 5 TL Zucker). Kohle-Compretten® bei Durchfall immer als erstes versuchen, 6-8 Tabl. pro Tag. Lopedium® nur bei starkem, nicht durch Kohle zu stoppendem Durchfall ohne Blut. Buscopan®-Zäpfchen oder -Tabletten bei Krämpfen (wirkt nur krampflösend). Ein Hefepilzpräparat (z.B. Perenterol forte®) hemmt die Durchfallerreger und stellt die natürliche Darmflora wieder her.

Fieber und Schmerzen

Im Malariagebiet bei Fieber>3 Tage unbedingt zum Arzt gehen! Paracetamol®-Tabletten 500 mg bis max. 3x2Tabl. am Tag (fiebersenkend und schmerzlindernd), bei Kindern 125mg oder 250mg Tabletten oder Zäpfchen nach Gewicht und Alter. Ibuprofen® 3x400 mg am Tag (fiebersenkend, schmerzlindernd und entzündungshemmend), bei Kindern z.B. als Nurofen Junior Saft®

Außerdem:

Heparin-Gel® oder Sportsalbe

bei Verstauchungen, Blutergüssen
Quarkumschläge helfen hier auch gut (wie auch bei Insektenstichen)

Betaisadonna®-Salbe oder Freka-Cid®

zur Desinfektion von Wunden und Abschürfungen

Ohrentropfen (z. B. Otobacid®)

bei Entzündungen oder Ekzemen

Augentropfen (z.B. Biciron®)

bei Entzündungen

Nasentropfen

abschwellend für Druckausgleich beim Flug

Verbandsmaterial

ausreichend Pflaster, elastische Binden, Verbandsmaterial, Brandwundenpäckchen, 1 Dreiecktuch

Denken Sie an ausreichende Menge Ihrer Dauermedikation. Lassen Sie Ihren Impfstatus überprüfen. Bei Reisen in bestimmte Gebiete brauchen Sie evtl. zusätzliche Impfungen, ggf. sollten Sie Antibiotika mitnehmen oder sonstige Dinge beachten. Wir bieten Ihnen diesbezüglich eine weiterführende Reiseberatung nach vorheriger Anmeldung an. Fragen Sie uns!

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Mo – Fr:

7.30 – 12.00 Uhr

Mo, Di, Do:

15.00 – 18.00 Uhr

Anschrift

Doktores Löw

Friedrich-Ebert-Straße 6
91757 Treuchtlingen

T 09142-8624
F 09142-9739796

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z